Das Verzeichnis enthält sowohl quantitative als auch qualitative Referenzverfahren.

Quantitative Referenzverfahren

Quantitative Referenzverfahren werden wie folgt dargestellt:

  • Bezeichnung
  • Schlagwörter
  • Prüfgrößen und -objekte
  • Prüfbereich und Ergebnisunsicherheit
  • Einsatzgebiete
  • Prüfmethodik und Gerätetechnik
  • Qualifikation und Qualitätssicherung
  • Ansprechpartner
  • Ergänzende Angaben

Prüfgrößen und Prüfobjekte

Hierbei werden unter "Prüfgrößen und -objekte" die Prüfgrößen angegeben, deren Werte mit dem Verfahren bestimmt werden, dazu die Art der Prüfobjekte, die untersucht werden können, sowie wichtige Randbedingungen der Prüfung.

Prüfbereich und Ergebnisunsicherheit

Unter "Prüfbereich und Ergebnisunsicherheit" wird der Wertebereich jeder Prüfgröße, d. h. der Arbeitsbereich als Referenzverfahren angegeben. Die Ergebnisunsicherheit wird als erweiterte Unsicherheit auf einem Vertrauensniveau von ca. 0,95 (Erweiterungsfaktor k = 2) angegeben, entweder als relative Unsicherheit in % oder als absolute Unsicherheit in der Einheit der Prüfgröße. Im Regelfall beziehen sich die Unsicherheitsangaben unter von ... bis ... in dieser Reihenfolge auf die untere Grenze und die obere Grenze des Prüfbereichs. Es können aber auch die unter günstigsten Umständen und unter ungünstigsten Umständen erreichten Ergebnisunsicherheiten sein.

Einsatzgebiete

Bei der Beschreibung der "Einsatzgebiete" liegt das Schwergewicht auf der Art von Aufgaben, für die das Verfahren als "Referenz" eingesetzt wird bzw. einsetzbar ist. Beispiele sind die Qualitätsbewertung anderer Verfahren, die Charakterisierung von Referenzmaterialien/ Referenzobjekten oder die Bestimmung von Referenzwerten.

Qualitative Referenzverfahren

Für die Darstellung qualitativer Verfahren wird weitgehend das gleiche Schema wie für quantitave Verfahren verwendet, mit folgenden Unterschieden: An Stelle von "Prüfgrößen" werden "Prüfmerkmale" angegeben, und unter "Ergebnisunsicherheit" werden Angaben zur Zuverlässigkeit der Prüfergebnisse gemacht.

Sachgebiete

Die Referenzverfahren sind folgenden Sachgebieten zugeordnet:

  1. Anorganische Analyse
  2. Organische Analyse
  3. Gasanalyse und Gasmesstechnik
  4. Mikrobereichsanalyse, Mikrostrukturanalyse
  5. Prüfung mechanisch-technologischer Eigenschaften
  6. Prüfung optischer und elektrischer Eigenschaften
  7. Zerstörungsfreie Prüfung
  8. Prüfung von Oberflächen- und Schichteigenschaften

Vielfach ist eine Zuordnung jedoch nicht eindeutig möglich, da zwischen den Sachgebieten erhebliche Überschneidungen bestehen. Nutzer dieses Kataloges werden gebeten, die Suche nach einem bestimmten Verfahren nicht nur auf ein Sachgebiet zu beschränken.

Service

Bei Interesse an Beratung und Information über ein Referenzverfahren der BAM oder an Prüfungen, Messungen oder Analysen mit Referenzverfahren stehen die für die einzelnen Verfahren genannten Ansprechpartner gerne zur Verfügung.