Probenvorbereitung im Reinraum

Probenvorbereitung im Reinraum

Quelle: BAM

Referenzverfahren können im Wesentlichen drei Bedeutungen zugeordnet werden:

  • Verfahren, dessen Ergebnisqualität bekannt und so hoch ist, dass es zur Beurteilung der Ergebnisqualität anderer Verfahren verwendet werden kann
  • Verfahren, durch das eine Mess- oder Prüfgröße definiert wird
  • Verfahren, das durch gesetzliche Regelung für eine Mess- oder Prüfaufgabe vorgeschrieben ist.

In der BAM wird der Begriff "Referenzverfahren" im Sinne der zuerst genannten Bedeutung verwendet. Nicht aufgenommen sind Prüfverfahren, für die besondere gesetzliche Vorschriften bestehen, z. B. im Gefahrstoff- oder Gefahrgutrechtsbereich. Die Referenzverfahren werden in allen Themenfeldern der BAM eingesetzt.

Mehr zur Begriffsdefinition

Service

Das Verzeichnis der Referenzverfahren bietet den Kunden der BAM ein Überblick über die von uns bereitgestellten und regelmäßig aktualisierten Referenzverfahren. Bei Interesse an Beratung und Information über ein Referenzverfahren oder an Prüfungen, Messungen oder Analysen mit Referenzverfahren stehen Ihnen die für die einzelnen Verfahren genannten Ansprechpersonen gerne zur Verfügung.

Für die zugehörigen Wirtschaftsbereiche - insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen - können die von der BAM bereitgestellten Referenzverfahren als prüftechnische Normale dienen.

Verzeichnis der Referenzverfahren